15 trotzen Wind und Wetter - Sanierungsarbeiten in  Eigenleistung   Die notwendige Sanierung der beiden ältesten Tennis plätze des TC Eimbeckhausen auf der  Vereinsanlage am Koppelweg  hat begonnen. Am vergangenen Wochenende trotzten 2  Frauen und  13 Männer des TC Eimbeckhausen dem schlechten Wette r und begannen mit der Sanierung der  Tennisplätze 1 und 2. Nachdem der Schnee durch die  starken Regenfälle überraschend  geschmolzen war, griffen 15 Vereinsmitglieder kurzf ristig zu Schaufel und Schubkarre. Es galt 58  Tonnen Lavasteine, die als Grundschicht für die Ten nisplätze dienen, aufzufahren. Anschließend  wurden mit optischem Laser und Markierungshölzern d ie Flächen und das Gefälle ausgemessen,  und mit großer Aluleiste und die Gesteinsmassen auf getragen und eingeebnet. Nach  erfolgreichem Walzen ist nun der neue Untergrund fü r die beiden Tennisplätze erstellt. Insgesamt  2 Tage haben diese Arbeiten gedauert.  Am kommenden Freitag und Samstag, Beginn ist jeweil s um 9.00 Uhr, gehen die Arbeiten weiter.  Nun gilt es den Spielbelag, die berühmte rote Asche , aufzutragen. Im 2- Schichtsystem wird dieses  erfolgen. Insbesondere gilt es das Material mit Sch ubkarre aufzufahren und gleichmäßig auf die  Tennisp lätze aufzufahren. Dafür werden wieder einige fleiß ige Helfer benötigt, die dafür sorgen,  dass es einen ebenso reibungslosen Platzbau gibt, w ie am vergangenen Wochenende.   Damit hätten die TCE-Mitglieder ihren Plan erfüllt,  möglichst kostengünstig und im Rahmen ihrer  finanziellen Mittel neue Tennisplätze zu erstellen.  Dies ist besonders einem guten Miteinander und  Vereinsleben, bei dem jeder sich uneigennützig in d en Dienst der guten Sache stellt, zu  verdanken. Darauf ist man in Eimbeckhausen besonder s stolz und freut sich jetzt schon auf die  neue Tennissaison 2005.

Platzbau 2005